Über uns

Motion Bank

war ein auf vier Jahre angelegtes Projekt der Forsythe Company, in dem die choreografische Praxis in einem breiten Kontext erforscht wurde.

Diese Website enthält Dokumentationen und Ergebnisse der Motion Bank Phase Eins (2010-2013).

Für Pläne der Phase Zwei, klicken Sie bitte auf den INFO-Button auf der linken Seite.

Der Schwerpunkt lag dabei auf der Erstellung digitaler Online-Partituren von Choreografien

in Zusammenarbeit mit ausgewählten Gastchoreografen. Die Choreografien wurden anschließend auf dieser Webseite zugänglich gemacht.

Die Gastchoreografen der Jahre 2010-2013 waren Deborah Hay, Jonathan Burrows & Matteo Fargion sowie Bebe Miller und Thomas Hauert. Aus den Motion Bank Partnern im Bereich Partituren zusammengesetzte Teams arbeiteten mit den genannten Künstlern, um deren unterschiedliche choreographische Handschriften auf neuartige Weise durch das digitale Medium zugänglich zu machen.

Die Motion Bank Partner im Bereich Ausbildung und eine Internationale Arbeitsgruppe Ausbildung erforschten, wie sich die neuartigen digitalen Online-Partituren und verwandte, von anderen Künstlern produzierte choreographische Ressourcen in ihre akademischen Programme integrieren ließen.

Zu den öffentlichen, im Frankfurt LAB angebotenen Veranstaltungen im Rahmen von Motion Bank gehörten neben Aufführungen und Gesprächen mit den Gastchoreografen auch eine Reihe von Motion Bank Workshops mit international renommierten Künstlern aus unterschiedlichen Bereichen. 

Beiträge über alle Aktivitäten im Rahmen von Motion Bank sind zugänglich im Bereich Dokumentation.

DANCE ENGAGING SCIENCE WORKSHOPS WURDEN UNTERSTÜTZT VON:
        

WORKSHOP PARTNER:

Talk: Delahunta, Fargion, Burrows, Forsythe, Photo: J. Schäfer
Testfilming Deborah Hay, Photo: Jessica Schäfer
Testfilming Deborah Hay, Tech Group, Photo: Jessica Schäfer
Score from Workshop No.4, Photo: Jessica Schäfer
Workshop No. 4, Photo: Jessica Schäfer
Workshop No.4, Photo: Jessica Schäfer